Modellflugsportverein Nordpfalz e.V.

Die inoffizielle Website über den Modellflugsportverein Rockenhausen

PZL Wilga 50ccm³

Baubericht PZL Wilga 50cc von Skysun Hobbies im Vertrieb von Wild-Technik

Der Reiz am schleppen von Modellflugzeugen trieb mich dazu über mehrere Monate nach einer richtigen Schleppmaschine ausschau zu halten. Das Modell sollte dabei mein derzeitges Schleppmodell, eine Bellanca XS von EMHW, die doch etwas zu schade für den rauhen Schleppalltag ist, ersetzen. Als Vorgabe hatte mir ein Gesamtbudget deutlich unter dem einer Wilga von Frisch gesetzt. Dabei möchte ich nicht verschweigen, dass mir sowohl die Lust als auch das Können und Zeit für einen solchen Baukasten schlichtweg fehlt.

Nach längerer Rechereche, die ich in den letzten 12 Monaten immer wieder betrieb, wurde ich auf der Seite der Firma Wild-Technik auf eine ARF-Wilga von Skysun Hobbies aufmerksam. Das Modell wird dort in verschiedenen Farbgebungen und insg. 4 verschiedenen Klassen angeboten: 20ccm³ (2.00m SPW), 30ccm³ (2.25m SPW), 50ccm³ (2.60m SPW) und 100ccm³ (3.00m SPW). Als Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Transportgröße entschied ich mich für die Wilga mit 2.60m Spannweite (50ccm³ - Version) in der zeitlosen Farbe weiß.

Als Antrieb für die Wilga von Wild-Technik wird ein Verbrennungsmotor mit 50 bis 60ccm³ bei einem Abfluggewicht von 8 bis 10Kg vorgeschlagen. Aufgrund der Haubengeometrie und um dem Schütteln etwas entgegen zu wirken, habe ich mich für einen DLA 64 Boxer entschieden. Ob es die richtige Entscheidung war wird sich erst später herausstellen.

Sowohl der Rumpf als auch das typische Fahrwerk (massiv, gedämpft, hässlich ...) der Wilga machen einen guten Eindruck und das gewisse "Extra" aus - also eine Hässlichkeit, die wieder schön ist. Auch der Zubehör mit den vielen GFK-Teilen kann sich sehen lassen.

Hier die ersten Bilder:







Aus optischen als auch gewichtstechnischen Gründen entschied ich mich gegen die Verwendung des enthaltenen Heckfahrwerks. In meinem Fundus fand ich ein mehr als die Hälfte leichtere Variante aus GFK. Schnell in grau, passend zum Bugfahrwerk der Wilga lackiert, kurz angepasst und fertig.

Als nächstes steht das Einkleben der Stiftscharniere an. Unter Mithilfe von Nähmaschinenöl, um ein Festkleben der Gelenke zu verhindern, habe ich diese mit 5-Minuten-Harz befestigt. Später mehr .... [wk]







Korrektur: Nach reiflicher Überlegung und der Zusage eines Vereinskameraden mir eine Wellenverlängerung zu drehen, habe ich mich bei der Wahl des Motors umentschieden. Den geplante DLA 64 (z.Zt. um die 500 Euro zu haben) werde ich durch einen AGM 60 Boxer (DLE-60-Clon) ersetzen. So viel schlechter kann das Ding nicht sein, denke ich. Die Einsparung über 200 Euro werde ich in andere, sinnvolle Komponenten investieren.


Nach einigen Wochen fand ich wieder "Muße" mich mit der Wilga zu beschäftigen. Zwischenzeitlich sind alle Servos inkl. Anlenkungen für das Seitenruder, die Höhenruder, die Querruder sowie die Bremsklappen fertiggestellt. Leider musste ich feststellen, dass ein GFK-Horn im Karton fehlte. Vielleicht kann mir Daniel von Wild-Technik eins in einen Umschlag stecken, ich habe ja keinen Zeitdruck.

Gestern hat mir ein Vereinskollege dabei geholfen den Motor provisorisch auszurichten, um die Auspuffanlage planen und bestellen zu können. Um Experimenten aus dem Weg zu gehen habe ich mich für eine Auspuffanlage von Krummscheid entschieden. Ich hoffe der Spass wird nicht die komplette Einsparung beim Motorkauf auffressen ...

Bei der Befestigung der Fahrwerksverkleidung habe ich mich, nachdem aus der doch sehr durchwachsenen Bauanleitung keine eindeutige Lösung erkennbar war, für eine geschraubte Variante entschieden. Dabei wurden 2 Löcher am Fahrwerk mit einem Gewinde versehen und die GFK-Verkleidung mit einer Imbusschraube inkl. Gummitülle daran befestigt. Ich hoffe das hält ....







Modellname:
PZL Wilga 50cc [102301W]
Hersteller:
Wild-Technik (Skysun Hobbies)
Spannweite:
2.60m
Länge:
1.69m
Abfluggewicht:
~9Kg
Motor:
AGM 60 Boxer
Propeller:
23x8 Metts
Ausstattung:
Schleppkupplung




Deutscher Modellfliegerverband Rheinland-Pfalz Donnersbergkreis Rockenhausen

Home Pfeil

Modelle

PZL Wilga von Wild-Technik / Skysun Hobbies