Modellflugsportverein Nordpfalz e.V.

Die inoffizielle Website über den Modellflugsportverein Rockenhausen

Mirage

Mirage 2 von Georg Kunz

Die Mirage war eines meiner Winterprojekte 2013 / 2014. Schon 1977 hatte ich und 4 Kollegen eine Mirage 1 von Georg Kunz. In diesen Jahren war dieses Modell auf den Flugtagen im Umkreis der Renner. Das Modell war damals mit einem 6,5 er Webra Speed Motor betrieben worden. Für damalige Verhältnisse ein relativ schelles Gerät. Der Start aus der Hand war immer ein Problem, oft ging es schief.

Vor diesem Hintergrund, wollte ich wieder mal eine solche Mirage haben. Letztes Jahr hat es sich ergeben, daß ich von einem Kollegen eine sehr schöne Mirage 2 kaufen konnte. Diese wurde nun von einem 8,5er Webra Motor angetrieben. Da ich jedoch mehr auf Elektro stehe habe ich diese Mirage auf elektro umgerüstet. Ich habe einen Brushless Motor der bis 1600 Watt bringt montiert und fliege mit einem . Eingebaut ist ein 200 Amp. Regler. Mit diesem Set liegen 120 Amp. an. Leider ist die Flugzeit relativ kurz, ca. 3 bis 4 min. Letzes Jahr habe ich das Modell mehrere Male mit Erfolg geflogen.

2011 hat mich ein Kollege angesprochen und mir eine Mirage 1 (Rumpf und Fläche) im Rohbau angeboten. Beide Teile waren aufgrund der langen Lagerung so schlecht, daß er sie verschrotten wollte. Er hat mir diese Teile geschenkt, bei mir lag das Ganze dann auch noch ca. 2 Jahre, bis ich mich entschlossen habe das Modell aufzubauen. Diese Mirage habe ich nun mit einem 8,5er Webra Speed ausgestattet. Die Spannweite ist 1,05m, Rumpflänge einschließlich Motor 1,17m und die montierte Luftschraube hat die Dimension 11x7. Nun ist sie soweit fertig, seht bei mir im Keller und wartet auf das Frühjahr.

Da der Start relativ kritisch ist habe ich mir noch einen Startwagen dazu gebaut. Dieser hat eine eigene Fernsteuerung mit dem der Startwagen gelenkt, zurückgefahren und die Mirage nach dem Beschleunigen freigegeben werden kann. Der Startwagen wird dabei von einem Kollegen gesteuert.

So meine Vorstellung. Ich hoffe, das das alles so klappt wie ich mir das vorgestellt habe. [wh]

Update / Abschlussbericht

Nachdem ich alles gut vorbereitet, geprüft und Motor eingestellt hatte, sollte der erste Start mittels meines Startwagens erfolgen. Es zeigte sich das doch noch kleine Fehler, wie Druckschlauch hält nicht, Tank zu weit vom Motor platziert ist, der Motor dadurch nicht in jeder Lage einwandfrei lief, den ersten Start verhinderte.

Nachdem diese Sachen geändert waren habe ich es wieder probiert. Nun kam eigentlich das größere Problem, mit zunehmender Geschwindigkeit, die absolut gebraucht wird lies sich das Modell einfach nicht gerade lenken, brach aus und kippte nach links oder rechts über den Startwagen um. Mehrere Versuche endeten so, mit jeweils leichten Beschädigungen am Modell.

Danach baute ich den Startwagen mehrmals um. Ich habe die Räderanordnung ein Rad vorn, 2 Räder hinten um 180 Grad gedreht. Siehe Foto. Den ganzen Startwagen 2 mal in der Höhe tiefer ausgelegt. Die Ansteuerung des Wagens habe ich so gebaut, das ich selbst das Modell steuern und freigeben konnte.

Ergebnis, es war einfach nicht möglich das Modell geradeaus zu steuern. Nach mehreren missglückten Versuchen haben wir das Modell aus der Hand durch einen Starthelfer zu starten versucht, was auch nicht klappte. Letzter Versuch ich starte das Modell selbst aus der Hand. Erster Start sah gut aus, leider habe ich nicht viel an Höhe gewonnen und blieb im Raps hängen. Zweiter Start ging voll in die Hosen, siehe Fotos.

Nun dreht dieses Modell seine letzten Runden im gelben Sack. Habe ja noch meine 2. Mirage mit elektro, welche bisher mit Erfolg fliegt.


Modellname:
Mirage
Hersteller:
Georg Kunz
Spannweite:
1.05m
Länge:
1.17m
Luftschraube:
11x7
Motor:
1600 Watt
Stromversorgung:
Lipo 4000 mAh 5S
Regler:
200 Amp.




Deutscher Modellfliegerverband Rheinland-Pfalz Donnersbergkreis Rockenhausen

Home Pfeil

Modelle

Mirage von Georg Kunz